X3 Medics

Extrication Team

Mehr als 10 Jahre für die Sicherheit

Rück- und Ausblick 2021/2022
X3 Medics FIA/DMSB zertifiziertes Extrication Team

Extrication Team 2010

-seit mehr als 10 Jahren für die Sicherheit der Fahrer an der Rennstrecke-
(das Bild stammt aus dem Jahr 2010 bei der Deutschen Motorradmeisterschaft am Lausitzring)

Auch in diesem Jahr hatte uns die Pandemie leider fest im Griff. Erst im Sommer waren wieder Fans auf den Tribünen erlaubt und so kam wieder etwas Normalität auf die Rennstrecken dieser Welt. Es gab zwar immer noch Einschränkungen aber ohne Fans mit deren Emotionen an der Strecke ist es nicht wie früher und da war ja vieles besser. Der Motorsport braucht die Nähe und den direkten Kontakt zu seinen Fans an der Rennstrecke und nicht nur vor dem TV.
Unsere Saison begann im März mit den traditionellen Extrication (Training) Days, leider auf einen Tag und mit limitierter Teilnehmerzahl begrenzt, am Nürburgring und in Oschersleben.
Dann folgten die Testtage der GT Masters und DTM, bei denen Dirk immer auf der Suche nach technischen Neuerungen/Herausforderungen für die Extrication Teams ist und somit waren wir gut auf die Saison vorbereitet.
Leider hat man die Auswirkungen der Pandemie in kleineren Starterfeldern bei der Formel 4 und der TCR Germany gesehen. Und natürlich kommen da schnell die Diskussionen nach Einsparungen auf. Schnell ist man, leider auch, bei der Medizin und es werden dort Einsparpotentiale gesucht. Sicher ist es schwierig, die richtige Balance zwischen der Sicherheit im Motorsport und den entstehenden Kosten zu halten. Es geht hier um einen gelebten und guten Dialog, um nachvollziehbare Erklärungen und Begründungen für die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen zu bekommen. Wir sind als Extrication Team mit als Erste am Unfallort und für die medizinische Sicherheit der Rennfahrer und damit für ein gutes Gelingen eines Rennwochenendes mit verantwortlich. Nach unseren Extrication Übungen an den Wochenenden hören wir von den Teams immer, dass wir ein möglichst ruhiges Wochenende haben sollen und dass man uns nie im Einsatz sehen will. Allerdings sehen wir auch immer noch viele Fragen in den Gesichtern von Teammitgliedern und Fahrern. Was machen die hier oder ziehen die den Fahrer durch die Dachluke heraus sind keine selten gestellten Fragen. Viele wissen immer noch nicht, was ein Extrication Team leistet.
Wie es der DSK-Präsident Dr. Karl- Friedrich Ziegahn in seiner Kolumne im November formulierte: „Warum habt Ihr das nicht gleich so erklärt?“ Es geht um die Sicherheit und Durchführbarkeit des Motorsports in Deutschland und das alle gemeinsam in die gleiche Richtung ziehen.
Im nächsten Jahr feiert die DMSB Staffel ihr 25jähriges Jubiläum und wir sind stolz darauf seit mehr als 10 Jahren einen Teil zur Verbesserung der Sicherheit der Fahrer an den Rennstrecken beigetragen zu haben und wir werden uns auch in Zukunft für die Sicherheit einsetzen.

Das nächste Motorsportjahr kann kommen, bleibt alle gesund und motiviert und mit Sponsoren gesegnet.

Euer x3medics Extrication Team

BEHIND THE SCENES

Wir geben in unserer Galerie gern einen Einblick hinter die Kulissen.
Wie schaut es aus in der Boxengasse, was passiert direkt hinter der Leitplanke?!

zur Galerie

Extrication

"Der Vorgang Jemanden aus einer gefährlichen Situation unter besonderen Schwierigkeiten zu befreien."

Hier: Die Rettung von Rennfahrern nach einem Hochrasanztrauma unter Berücksichtigung der möglichen Verletzungsmuster und der besonderen Bauweise der Fahrzeuge.

Referenzen